The Awards 2018

The Winners

 

European Fetish Award 2018: 

Latex 101

 

Special Award 2018: 

Bizarre Design

 

 

The Nominations 2018

 

 

European Fetish Award 2018

  • Bizarre Design
  • Jitrois
  • Aphero
  • Kurage
  • Daniel Kopp – Photography
  • Nikitzo
    – der zur Zeit spannendste Fotograf, mit klarer und unverkennbarer Bildsprache, und zugleich Designer von Webseiten und -Projekten
  • BeGloss / Andreas Neichel
    – eine beachtliche unternehmeriosche Leistung, wie er die Firma in kurzer Zeit weltweit sehr erfolgreich am Markt platziert hat, und wie er sich auf Events im großen Stil präsentiert (Polishing Statiom mit LED-Wänden)
    – for its tireless energy bringing the manufacture and marketing of latex care products into the 21st century
  • Felix Ruckert (schwelle 7, xplore, eurix)
    – für seine Verdienste Räume zu schaffen, in der man frei seine unterschiedlichsten Sexualitäten ausprobieren kann
  • Rubber Dutch
  • Latex 101
    – for innovation of their designs and its pioneering use of technology to produce designs that have totally changed the men’s fetish fashion scene
  • Peter Domenie
    – for new lines
  • House of Harlot
    – for new line of latex
  • Emily Marilyn & Ashley Fontenot
    – for starting new (digital) magazine for talent, fetish & kink: Sugered Kiss
  • OtheR DRESS
    – a platform that brings together designers of unusual clothing and accessories, a fashion show and a host of other affiliate events
  • Latexvogue
    – for their exclusive Latex winter collection
  • ExxEss Latex & Catasta Charisma

    A unique transatlantic partnership that has put latex art and fun onto European catwalks in supersized doses

 

 

Special Award 2018

  • Harald Wilfer / HW-Design
    – Lebenswerk, eines der innovativsten und stärksten Latexlabels über die vielen Jahre, mit den besten Shows, zuletzt gerade wieder in Budapest
  • Robin Archer
    – auch wenn der Verkauf von House of Harlot schon etwas zurückliegt, er war einer der Besten. Schon in den frühen 90ern illstrierte Robin bizarre Stories, seine Arbeit für diverse Filme, High-Fashion-Labels usw. war herausragend
  • Osada Steve
    – für seine Arbeit als Bondage-Lehrer und Bindeglied zwischen der westlichen und der japanischen Bondage-Szene, denn dadurch hat er die Entwicklung der Shibari-Szene in Deutschland wesentlich gefördert.
  • Anderas Kraefft
    – Werbeverlag – für seinen Einsatz die Szene mit seinem Magazin Kontaktmöglichkeiten zu verschaffen
  • John Baku
    – für FetLife als Medium und Gründer
  • Darren Cavanagh
    – wegen seiner unermüdlichen Arbeit den Dokufilm Ex-Dominatrix zu drehen
  • Mistress Kim of Rubber Cult
    – for 20+ years of the event
  • Gerard Musy
    – he only photographer currently working in the fetish realm who has really taken fetish into art. Gerard’s photos sell in the finest galleries in Paris and London.
  • Jeroen van der Klis (Bizarre Design)
    – for services to amazing tight-lacing corsetry in leather and rubber, almost since the beginning of time
  • Peter Czernich (Marquis etc)
    – the fetish scene’s most prolific publisher of magazines and books, who still keeps soldiering on
  • J B Rund (Bélier Press)
    – Legendary US author and publisher who has kept the vintage fetish spirit alive for decades through his scholarly devotion to the work of John Willie